Oberösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Sekretärin, Telefon, Hotline (Bild: ORF)
WIRTSCHAFT
Unternehmen verdienen gut an Mitarbeitern
Österreichs Unternehmen haben auch im Krisenjahr 2009 sehr gut an ihren Mitarbeitern verdient. Zu diesem Schluss kommt die Arbeiterkammer OÖ, die die Jahresabschlüsse mittlerer und großer Firmen ausgewertet hat.
36.500 Euro pro Mitarbeiter
Pro Beschäftigtem seien den Unternehmen im Jahr 2009 durchschnittlich 36.500 Euro geblieben, fast genau so viel wie 2007.

Überdurchschnittlich hohe Gewinne
Die Unternehmen würden die überdurchschnittlich hohen Gewinne bei gleichzeitig moderater Lohnentwicklung damit rechtfertigen, dass sie in guten Jahren einen entsprechenden Polster zur Verbesserung des Eigenkapitals und der Liquidität aufbauen müssen, um sich gegen spätere Konjunkturabschwünge zu schützen.
Seit 2003 stiegen die Auszahlungen an die Eigentümer von durchschnittlich 7.928 Euro pro Beschäftigten auf 17.747,80 Euro im Jahr 2009.
Überschüsse an Eigentümer ausgeschüttet
Die Analyse der AK zeige aber, dass die Überschüsse in immer höheren Ausmaß an die Eigentümer ausgeschüttet würden.

Die Ausschüttungen seien zum zweiten Mal hintereinander höher als die erwirtschafteten Jahresüberschüsse. 2009 wurden 131,1 Prozent der Überschüsse ausgeschüttet, 2008 waren es 137,3 Prozent.
Ganz Österreich
Oberösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News