Oberösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Strommast (Bild: APA/Günter R. Artinger)
ENERGIE
110-kV-Leitung: Kritik an Energie AG
Bei der ersten Versammlung nach Einreichung der geplanten 110-kV-Stromleitung zwischen Kirchdorf und Vorchdorf haben die Gegner harte Kritik an der Energie AG geübt.
Unterschriften von Grundeigentümern
Die Initiative "110kV ade" sagt, dass die Energie AG wortbrüchig geworden sei und bereits erste Unterschriften von Grundeigentümern gesammelt habe, obwohl es noch keine behördliche Trasse gibt.

Freiwillige Zusagen
Die Energie AG stellt fest, dass die Zusagen der Grundbesitzer freiwillig erfolgt seien. Wenn wer den Optionsvertrag unterschreiben wolle, werde die Energie AG dieses Angebot natürlich nicht ablehnen, so der Konzernsprecher.
Ganz Österreich
Oberösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News