Oberösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Brucknerhaus Linz (Bild:APA)
KULTUR
Visualisiertes Orchesterkonzert in Linz
Ein Konzert für Augen und Ohren gibt es am 7. April im Linzer Brucknerhaus. Das Sinfonieorchester der Anton Bruckner Privatuni und das oö. Jugend-Sinfonieorchester bringen ein visualisiertes Orchesterkonzert auf die Bühne.
Studierende der Kunstuniversität Linz liefern das optische Erleben zu diesem Konzert. Anders als beim klassischen Film, auf den sich die Arbeiten auch beziehen, entsteht hier die Montage nicht nur chronologisch, sondern auch räumlich.

Unter der Leitung von Martin Braun
Beim Orchesterkonzert sind das Sinfonieorchester der Bruckneruniversität und das Oö. Jugendsinfonieorchseter unter der Leitung von Martin Braun zu erleben. Braun dirigiert in diesem Frühjahr übrigens auch die Oper Platee im Landestheater Linz. Solist des Abends ist der bekannte Violinist Benjamin Schmid.
Korngold, Barber und Bernstein
Bei dieser audio-visuellen Reise sind Werke unter anderem von Erich Wolfgang Korngold, Samuel Barber und Leonard Bernstein zu erleben. Bernsteins "Times Square" beispielsweise ist ein orchestraler Satz aus dem Musical On the Town, das erste Musical des Komponisten und Dirigenten.
"Adagio for strings"
Zu hören ist auch Samuel Barbers "Adagio for strings", das einst von den Hörern der BBC zum traurigsten Stück gewählt wurde - auch deshalb weil es bei den Beerdigungen von John F. Kennedy oder Albert Einstein gesendet wurde.

Zu erleben ist das visualisierte Orchesterkonzert am 7. April im Brucknerhaus Linz.
Ganz Österreich
Oberösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News