Oberösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Linzer Auge (Bild: ORF)
CHRONIK
"Linzer Auge" muss abgebaut werden
Das als "Nudelaug" oder "Fades Aug" geschmähte "Linzer Auge", eine Plattform in der Donau, ist weiter von Pannen geplagt. Die als Linz09-Attraktion gedachte Drehscheibe wird wieder abgebaut. Der Grund sind Reparaturarbeiten.
Immer wieder gab es Probleme mit dem Linz09-Wahrzeichen.
Ursprünglich aus slowakischer Werft
Zuerst verhinderte der Regen, dass das Auge überhaupt von einer slowakischen Werft nach Linz gebracht werden konnte. Das Hochwasser machte einen Transport unmöglich. Dann kamen Probleme mit dem Schiff und mit dem Bodenbelag dazu.

Kugellager zu klein
Eigentlich sollte sich die Plattform auf dem Wasser drehen. Zwar schwimmt die Plattform seit kurzem in der Donau, doch jetzt stellte sich heraus, dass die Kugellager, die man für die Drehungen des tonnenschweren Auges braucht, zu klein dimensioniert sind.
In der Linzer Werft soll das "Linzer Auge" jetzt repariert werden, berichten die "Oberösterreichischen Nachrichten" am Mittwoch. Dazu muss die Plattform jedoch wieder abgebaut werden.
Ganz Österreich
Oberösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News