Oberösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Hochwasser-Warntafel (Bild: APA/Ernst Weiss)
CHRONIK
Lebloser Körper trieb durch Hochwasser
Für Aufregung sorgte am Mittwochvormittag die Beobachtung eines Mitarbeiters beim Kraftwerk Weyer. Er sah einen leblosen Körper im Wasser treiben, konnte ihn aber nicht aus dem reißenden Fluss ziehen.
Hintergründe unklar
Noch ist völlig unklar, wie die Leiche in Zusammenhang mit dem Hochwasser steht. Es könnte sich durchaus auch um eine schon lange vermisste Person handeln. Auch ein Selbstmord kann nicht ausgeschlossen werden.

Bergung beim Kraftwerk Großraming
Fest steht jedoch, dass am Mittwoch um kurz vor 9.00 Uhr ein Mitarbeiter beim Kraftwerk Weyer eine reglose Person im Wasser gesichtet hat. Doch die Leiche konnte nicht gefasst und aus dem Wasser gezogen werden. Sie trieb weiter in Richtung Kraftwerk Großraming.

Am Nachmittag konnte die Leiche aus dem Fluss geborgen werden. Bei der Leiche, die im Gemeindegebiet von Losenstein aus der Enns heraus gezogen wurde, dürfte es sich um kein Hochwasseropfer handeln. Die 45-jährige Frau dürfte bei einem Raftingunfall in der Obersteiermark ums Leben gekommen sein.
Ganz Österreich
Oberösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News