Oberösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Raupeninvasion in Gallspach (Bild: Mario Lang)
NATUR
Raupeninvasion in Gallspach
Ein ungewöhnliches Naturphänomen sorgt derzeit bei den Bewohnern einer Siedlung in Gallspach für Aufregung. In Gärten, an Hausmauern und auf Terrassen befinden sich zigtausende Raupen.
"Überall sind Raupen"
"Überall, wo man im Garten hinsieht, befinden sich Raupen", schildert einer der betroffenen Bewohner der Siedlung Mario Lang. Viele Kinder trauen sich deshalb nicht mehr, draußen zu spielen.
Raupeninvasion in Gallspach (Bild: Mario Lang)
Für Menschen und Pflanzen harmlos
Fritz Gusenleitner vom Biologiezentrum in Linz beruhigt jedoch. Bei den dunklen Raupen handelt es sich um die Raupen des Admiralfalters. Die Tiere sind nicht giftig und für Menschen und auch heimische Pflanzen harmlos. Die Raupen befinden sich vor allem dort, wo sich viele Brennnesseln befinden, so der Biologe.

In einigen Tagen dürfte das Schauspiel dann wieder vorbeisein. Dann suchen sich die Raupen ein Brennnesselblatt, wickeln sich darin ein und verwandeln sich dort in den schwarz-weiß-roten Admiralsfalter.
Ganz Österreich
Oberösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News