Oberösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Gerhard Maria Wagner (Bild: ORF)
RELIGION
Ratlosigkeit in der Diözese Linz
Nach dem Votum der Dechanten gegen die Bestellung von Gerhard Maria Wagner zum Weihbischof hat sich die Krise bei den Katholiken in OÖ deutlich verstärkt. Bischof Ludwig Schwarz veröffentlichte am Mittwoch "klärende Worte" zur Situation.
"Da habe ich überhaupt keine Ahnung", so oder ähnlich reagierten am Mittwoch viele kirchliche Funktionäre. Das gestrige Votum der Dechanten gegen den neuen Weihbischof hat wie eine Bombe eingeschlagen und zum bestehenden Entsetzen auch noch für eine nahezu abgrundtiefe Ratlosigkeit gesorgt.

"Ich habe keine Ahnung"
Auf Linie bleiben, sagten am Vormittag einige Pfarrer gegenüber dem ORF Radio Oberösterreich, und zwar Geistliche beider Lager. Pastoralamtsdirektor Willi Vieböck gesteht angesichts dieser Situation: "Ich muss ehrlich gestehen, ich habe keine Ahnung. Ich glaube, wir müssen jetzt mal mit dem Bischof - oder was weiß ich noch mit wem - überlegen, was ein sinnvoller nächster Schritt sein kann."

Keinen anderen Akkord kann auch Domkapellmeister Josef Habringer anschlagen: "Die Situation scheint so verfahren zu sein, aber wie man jetzt zu einer Lösung kommen kann, da habe ich überhaupt keine Ahnung."
"Auf Gespräche setzen"
Auf die Stimmen derer hören, die sich schon seit Jahrzehnten um die Kirche Sorgen machen, das ist das Rezept von Franz Asanger, dem Direktor des bischöflichen Gymnasiums Petrinum: "Die Diözese sollte auf die Stimmen jener hören, die seit Jahrzehnten mit der Kirche im Innersten verbunden sind und sich Sorgen um diese Kirche machen."

Die meisten der am Mittwoch Befragten setzen also auf das Gespräch der auseinanderdriftenden Gruppierungen. Willi Burgstaller, Fachinspektor für Religion an Berufsbildenen Höheren Schulen, meint sogar: "Ich kann mir vorstellen, dass eine professionelle Mediation ein Beitrag zur Lösung dieses mir scheinenden Stillstandes sein könnte."
Brigitte Gruber-Aichberger, Direktorin für pastorale Berufe, hält eine Bischofsweihe in der Diözese zum jetzigen Zeitpunkt allerdings für unmöglich: "Meiner Meinung nach ist es zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich."

"Klärende Worte" von Bischof Schwarz
Der Linzer Bischof Schwarz veröffentlichte am Mittwoch "klärende Worte" zur gegenwärtigen Situation in der Diözese Linz an alle ihre Mitarbeiter. Er richtete darin einen Appell zur Einheit. Zur Ablehnung des neuen Weihbischofes Gerhard Maria Wagner durch eine überwiegende Mehrheit eines informellen Dechantentreffens stellte er fest, dass dies noch vor der Weihe zu besprechen sei.

"Letztendliche Enscheidung liegt beim Papst"
Schwarz schilderte erneut, er habe als Diözesanbischof vor ungefähr zehn Monaten den Papst in Rom um einen Weihbischof gebeten. Nach dem Kirchenrecht sei ein Dreiervorschlag vorgesehen, den er auch eingebracht habe. Dem Papst allein stehe aber letztendlich die Entscheidung zu. Dessen Wahl sei auf Gerhard Wagner gefallen. Schwarz äußerte sich in seiner Erklärung nicht zu der ihm nachgesagten Mitwirkung an dieser Entscheidung.
Interview mit Bischof Ludwig Schwarz

Video ansehen
Ganz Österreich
Oberösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News