Oberösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
BILD: FPÖ
POLITIK
Möglicher Parteiausschluss in der FPÖ
Zwei Urgesteinen der FPÖ droht der Parteiausschluss. Alois Pumberger aus Lohnsburg und Karl Wimleitner aus Alkoven müssen sich gegen den Vorwurf der parteischädigenden Indiskretion verteidigen.
Parteichef nicht unterstützt
Pumberger und Wimleitner waren im Vorfeld der Kampfabstimmung nicht auf der Seite von Parteichef Lutz Weinzinger gestanden, sondern unterstützten den jungen Parteirebellen Herbert Aspöck.

Parteimitglied verlangt Ausschluss
Ein Parteimitglied verlangt jetzt den Ausschluss der beiden, das Parteigericht erwartet derzeit laut Weinzinger eine Äußerung zu den gegen sie erhobenen Vorwürfen.
Abstimmung im Parteivorstand
Normalerweise würde ein derartiger Antrag gleich im Parteivorstand abgestimmt, und die Sache wäre erledigt. Dass jetzt das Parteigericht damit befasst wird, erachtet Pumberger als merkwürdig.

Entscheidung nach Wahl
Das sei eben die Handschrift des Duos Weinzinger und Steinkellner, wie er sagt. Eine Entscheidung dürfte nach seiner Einschätzung erst nach der Nationalratswahl am 28. September fallen.
Ganz Österreich
Oberösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News