Oberösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Menschen (Bild: APA)
POLITIK
SORA-Umfrage sieht VP klar vor SP
Mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Grün und Blau um Platz Drei im OÖ rechnet Grünen-Chef Rudi Anschober. Basis ist die alljährliche Meinungsumfrage seiner Partei samt obligatorischer Sonntagsfrage.
Demnach kämen FPÖ und Grüne derzeit beide auf zwölf Prozent der Wählerstimmen. Entschieden scheint hingegen das Rennen um Platz 1.

3.000 Wahlberechtigte befragt
44 Prozent für die ÖVP, 30 Prozent für die SPÖ. Für Rudi Anschober ist das Match um den Landeshauptmann schon 17 Monate vor der nächsten Landtagswahl abgeblasen. Schwarz kann in der aktuellen Umfrage des Sora-Instituts im Auftrag der Grünen gegenüber der Wahl 2003 um ein Prozent zulegen, Rot verliert hingegen acht Prozent.

Für die Grünen sind das zudem besonders stichhaltige Daten. Anders als sonst wurden vom Sora-Institut nicht 500 oder 700 Wahlberechtigte befragt, sondern knapp 3.000, womit die Schwankungsbreite der Ergebnisse deutlich geringer ist.
Und anders als bei zuletzt präsentierten Umfragen können Grün und Blau ebenfalls deutlich zulegen. Beide kommen aktuell auf zwölf Prozent - ein Kopf-an-Kopf-Rennen zeichnet sich ab.
100.000 Erstwähler
Für die Grünen sieht Anschober gute Chancen, die nötigen Stimmen für den dritten Platz bis kommenden Herbst zu gewinnen. Zielgruppe eins sind die Erstwähler, rund 100.000 dürfen bei der Landtagswahl im Herbst 2009 erstmals ihre Stimmen abgeben. Ein Reservoir, in dem auch die SORA-Meinungsforscher das größte Potential für die Grünen sehen.

Zweifel bei der SPÖ
Wenig Glauben schenkt SPÖ-Landesgeschäftsführer Christian Denkmaier der von den Grünen präsentierten Umfrage. Umfragen seien nur Schall und Rauch, es würden nur Wahlergebnisse gelten, so Denkmaier. Eigene Daten würden eine andere Sprache sprechen, meinte Denkmaier. Konkrete Zahlen gab er aber keine bekannt.
Ganz Österreich
Oberösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News