Oberösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Arbeiter beim Asphaltieren (Bild: DPA)
CHRONIK
6.000 Euro durch Betrug verloren
Vier unbekannte Männer haben einen 26-Jährigen in Zell am Pettenfirst im Bezirk Vöcklabruck um 6.000 Euro erleichtert. Sie boten ihm an, eine etwa 600 Quadratmeter große Fläche zu asphaltieren.
Nach den Vorarbeiten kassierten sie das Geld und machten sich aus dem Staub.
Von den Betrügern fehlt jede Spur
Die Männer, die Englisch sprachen, erklärten dem 26-Jährigen, dass sie die Arbeit deshalb so günstig erledigen könnten, da bei einer Großbaustelle Material übriggeblieben sei.

Der Oberösterreicher nahm an. Nachdem sie die Schotterdecke planiert und Bitumen aufgespritzt hatten, verlangten die Handwerker das Geld - angeblich, um den Asphalt abzuholen und sofort bezahlen zu können. Seither fehlt von ihnen jede Spur.
Ganz Österreich
Oberösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News