Oberösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Sonne geht hinter Zementwerk auf (Bild: dpa/Bernd Thissen)
WIRTSCHAFT
Asamer nimmt Betrieb in Libyen wieder auf
Die Asamer-Gruppe mit Hauptsitz in Ohlsdorf rechnet damit, dass die drei Zementwerke in Libyen wieder in Betrieb gehen werden. Die Werke seien Mitte Februar kontrolliert heruntergefahren worden und derzeit stillgelegt.
Derzeit sind die Zementwerke in Libyen stillgelegt.
Kein Zutritt zu Werken
Asamer hat sich zwar für den Fall abgesichert, dass ihre drei Zementwerke in Libyen zerstört werden - dass dieser Versicherungsfall eintrete, sei jedoch unwahrscheinlich, so das Unternehmen.

Investitionen zu 95 Prozent abgesichert
Holding-Vorstand Manfred Asamer hatte zuvor in einem Interview mit dem Wirtschaftsmagazin "trend" die Asamer-Investitionen in Libyen mit rund 125 Mio. Euro beziffert und erklärt, dass diese Investitionen zu 95 Prozent abgesichert seien. Darüber hinaus gebe es ein bilaterales Investitionsschutz-Abkommen.
Rund um die Uhr bewacht.
Investitionen zu 95 Prozent abgesichert
Man gehe nach wie vor davon aus, dass die drei Zementwerke der Asamer-Gruppe in Libyen nach den kriegerischen Auseinandersetzungen wieder in Betrieb gehen werden. Wann dies sein werde, könne man derzeit nicht sagen.

Größere Schäden gebe es bisher nicht. Die Fabriken würden von 180 Mitarbeitern rund um die Uhr bewacht.
Ganz Österreich
Oberösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News