Oberösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Suchaktion am Irrsee (Bild: Herrmann Kollinger/feuerwehrfotos.com)
CHRONIK
Suchaktion mit mehr als 100 Tauchern
Seit zwei Wochen wird immer wieder nach dem 70-jährigen Deutschen, der am Irrsee vermisst wird, gesucht. Am Samstag begann eine große Suchaktion mit mehr als 100 Tauchern.
Bisher keine Spuren gefunden
Es gibt noch immer keine Spur, die auf das Verbleiben des Mannes hindeutet. Weder sein Boot noch irgendwelche anderen Hinweise konnten bis jetzt gefunden werden.

Nach intensiven Ermittlungen der Polizei wurde der Suchbereich auf das Nordufer eingegrenzt, dort liegt auch der Campingplatz, wo der Mann genächtigt hatte.
Suchaktion am Irrsee (Bild: Herrmann Kollinger/feuerwehrfotos.com)
170 Mann im Einsatz
Insgesamt sind 170 Mann der Polizei, Wasserettung, Feuerwehr und des Katastrophenhilfsdientes im Einsatz. Damit wird vermutlich die letzte große Kraftanstrengung zum Finden des Mannes unternommen. Bleibt sie auch am Samstag erfolglos, wird die Suche voraussichtlich eingestellt.
Ganz Österreich
Oberösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News