Oberösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Taferlklasslerinnen mit Schultüte (Bild: APA/Franz Neumayr)
CHRONIK
AK warnt vor ungesunden Schultüten
Wie ein Test der Arbeiterkammer Oberösterreich zeigt, gefährden Schultüten nicht nur die Zähne der Taferlklassler, sondern auch die Augen. Die Konsumentenschützer beanstandeten sogenannte Candy Sprays.
Der Inhalt einer Schultüte kann dem Kalorienwert von neun Hamburgern entsprechen.
500 Gramm Zucker
Insgesamt hat die AK neun fertig gefüllte Schultüten aus Bäckereien und dem Handel untersucht. In nur einem einzigen Exemplar können bis zu 500 Gramm Zucker versteckt sein, täglich sollte ein Kind aber maximal 27 Gramm konsumieren.

Auch die Kalorienwerte waren mit 498 bis 2.310 kcal - letzteres entspricht laut AK neun Hamburgern - hoch. Der tägliche Energiebedarf eines Volksschulkindes betrage rund 1.800 kcal.
Experten raten, die Schultüten selbst zu füllen.
Reizung der Augen
In zwei der getesteten Schultüten fanden die Konsumentenschützer die kritisierten Candy Sprays. Die süß-sauren Flüssigkeiten in Sprühflaschen könnten bei falscher Handhabung in die Augen gelangen und dort wegen ihres hohen Gehalts an Zitronensäure Reizungen verursachen.

Von 4,99 bis 9,99 Euro
Lediglich vier von neuen enthielten eine nicht-süße Beigabe wie einen Luftballon, ein Stofftier oder ein Spiel. Die Preise lagen bei kleinen Packungen (25 bis 30 Zentimeter) zwischen 4,99 und 6,45 Euro, bei den mittleren (50 Zentimeter) machten sie von 7,99 bis 17,95 Euro aus. Bei den Riesen-Ausgaben (70 Zentimeter) schwankten die Preise (9,89 bis 9,99 Euro) kaum. Viele Tüten seien aber nur bis zur Hälfte gefüllt, so die Arbeiterkammer.

AK-Ernährungsberaterin Rita Dornetshuber empfiehlt, Schultüten selbst zu füllen. Neben gesunden Naschereien wie Müsliriegeln, Fruchtschnitten, Vollkornkeksen oder Obst könne man auch nützliche Kleinigkeiten für den Schulstart - wie etwa Radiergummis oder Stifte - hineinpacken.
Ganz Österreich
Oberösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News