Oberösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Salzkristalle (Bild: wikimedia/kevindooley)
WIRTSCHAFT
Salinen ziehen Natursalz zurück
Wegen einer möglichen Verletzungsgefahr hat das Amt der Landesregierung das Produkt "Österr. Natursalz, grob granuliert - 250g" als gesundheitsschädlich beurteilt. Die Salinen haben das Produkt aus dem Verkehr gezogen.
Verletzungen in Mund und Rachen
Das Salinen-Produkt sei für den Gebrauch in einer Salzmühle gedacht, das stehe jedoch nicht auf der Verpackung. Verschluckt man die groben Körner ungemahlen, können die Kristalle Verletzungen in Mund und Rachen verursachen.

Der fehlende Hinweis auf die Verletzungsgefahr bei unsachgemäßer Verwendung war für das Amt der Landesregierung Grund genug, das Produkt als gesundheitsschädlich einzustufen.
Kunden erhalten bei Rückgabe des Produkts den vollen Kaufpreis rückerstattet.
Produkt eingezogen
Die Salinen Tourismus GmbH, die das Produkt verkauft, trat daraufhin die Flucht nach vorne an und zog das Natursalz ein. Das sei eine Maßnahme des vorbeugenden Verbraucherschutzes, heißt es in einer Presseaussendung des Unternehmens.

Hinweis auf der Verpackung
Die Verpackung des Produktes werde künftig durch den Hinweis ergänzt, dass das Salz nur für den Gebrauch in der Salzmühle vorgesehen sei. Dann sei das Natursalz jedenfalls gesundheitlich völlig unbedenklich, betonte das Unternehmen.

Das bisher verkaufte Salz könne in allen Standorten der Salinen Tourismus GmbH zurückgegeben werden. Auch ohne Vorlage der Rechnung werde der volle Kaufpreis erstattet.
Ganz Österreich
Oberösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News