Oberösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Solidaritätsaktion für Arigona Zogaj (Bild: APA/rubra)
CHRONIK
Solidaritätsaktion für Arigona Zogaj
Mitschüler von Arigona Zogaj haben am Donnerstag eine Solidaritätsaktion vor ihrer Schule in Linz durchgeführt. Die Schüler und Schülerinnen einer Höheren Bundeslehranstalt in Linz deklarierten ihre Aktion als "Maturastreich".
"Wir sind Arigona"
Die Texte auf ihren Transparenten, mit denen sie die Zufahrt zum Parkplatz der Lehrer sperrten, waren laut APA allerdings ausdrücklich nicht scherzhaft gemeint: "Für mehr Menschlichkeit. Für unsere Arigona" und "Schutzzone für die Zogajs".
Solidaritätsaktion für Arigona Zogaj (Bild: APA/rubra)
Keine lückenlose Unterstützung
Arigona Zogaj nahm an der Aktion nicht teil. Die mitwirkenden Schüler berichteten, in ihrer Klasse würden sich alle für sie einsetzen, in der gesamten Schule sei die Unterstützung jedoch nicht lückenlos.
Benefizveranstaltungen
Zwei prominent besetzte Benefizveranstaltungen am 28. Juni in Wien und am 3. Juli in Frankenburg in Oberösterreich sammeln Geld für die Familie Zogaj. Künstler wie maschek, Erwin Steinhauer, Gerhard Haderer, Sigi Maron oder Franzobel stellen sich in den Dienst der Sache und verzichten auf ihre Gagen.

Wien
Am 28. Juni findet auf Initiative der Schauspieler Hubsi Kramar und Stefano Bernardin im Dreiraumtheater in Wien ein Benefizabend statt. Über 30 Künstler werden auf der Bühne stehen. Zugunsten der Familie Zogaj werden außerdem Bilder versteigert und Haare geschnitten.

Frankenburg
Am 3. Juli lädt die Kulturinitiative Kulimu zu einem "Fest für Arigona, Albin und Albona" nach Frankenburg, dem ehemaligen Wohnort der Familie Zogaj, ins Gasthaus Preunerwirt. "Wir wollen zeigen, dass uns ihr Schicksal nicht egal ist und dass die Familie nicht nur Feinde, sondern auch viele Freunde bei uns hat", so die Veranstalter. Der Eintritt ist gratis, Spenden werden erbeten.
Ganz Österreich
Oberösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News