Oberösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Innkreisautobahn A8 (Bild: ORF)
VERKEHR
Vier Blockaden der Innkreisautobahn geplant
Vier Blockaden werden Anrainer der Innkreisautobahn (A8) diese Woche abhalten, um für mehr Lärmschutz zu demonstrieren. Unterstützung bekommen sie vom grünen Umweltlandesrat Rudi Anschober.
Video: Einhausung der Innkreisautobahn

Video ansehen
Weitere Blockaden der Innkreisautobahn finden am Dienstag in Weibern, am Mittwoch in Ort im Innkreis und am Donnerstag in Pram statt.
Erste Blockade am Montagabend
Am Montagabend soll ab 19.30 Uhr für 20 Minuten die A8 zwischen Pichl bei Wels und Meggenhofen mit Einverständnis der Behörden in beiden Fahrtrichtungen blockiert werden.

Fehlender Lärmschutz und "Ignoranz"
Die Anrainer protestieren gegen fehlenden Lärmschutz und gegen die - wie sie sagen - Ignoranz von Verkehrsministerin Doris Bures (SPÖ) gegenüber ihren Anliegen.

Initiator der Blockaden ist die Schutzgemeinschaft Lebensraum A8. Ihr gehören Gemeindepolitiker und Anrainer der Innkreisautobahn aus 17 Gemeinden zwischen Krenglbach und Suben an.
Weitere Blockaden
Weitere Blockaden der Innkreisautobahn finden am Dienstag in Weibern, am Mittwoch in Ort im Innkreis und am Donnerstag in Pram statt.
Unterstützung vom Umweltlandesrat
Unterstützung bekommen sie von Umweltlandesrat Anschober, der selbst an einer Blockade teilnehmen will.

Anschober spricht sich für die Aufbringung von Flüsterasphalt, die Errichtung einer Section-Control und für besonders wirksame Lärmschutzwände aus.
Ganz Österreich
Oberösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News