Oberösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Taucher. (Bild: ORF)
CHRONIK
Toter Taucher im Attersee
Nach dem toten Taucherpaar vom Wochenende ist am Montag auch im Attersee ein Taucher ums Leben gekommen. Die Leiche wurde gegen 21.00 Uhr bei der Schwarzen Brücke im Wasser entdeckt.
An dieser Stelle ereignen sich immer wieder schwere Tauchunfälle.
Verdächtiges Auto
Ein Taucher bemerkte gegen 17.00 Uhr, dass bei der Einstiegsstelle zur "Schwarzen Brücke" zwischen Steinbach und Weyregg am Ostufer des Attersees ein Auto mit deutschem Kennzeichen abgestellt war, in dem sich Ausrüstungsgegenstände für Taucher befanden. Die Wasserrettung wurde dann nach Einbruch der Dunkelheit alarmiert.
Lebloser Körper an der Oberfläche
Nach einer halbstündigen Suche wurde in Ufernähe ein mit Tauchausrüstung bekleideter leblos an der Oberfläche treibender Körper entdeckt. Der Mann dürfte an der Steilwand bei der "Schwarzen Brücke", die 90 Meter in die Tiefe ragt, in Schwierigkeiten geraten sein und einen Notaufstieg unternommen haben.
Solo-Tauchgang
An dieser Stelle ereignen sich immer wieder schwere Tauchunfälle, da die guten Sichtverhältnisse zu Selbstüberschätzung führen können. Am Ufer bei der Einstiegsstelle erinnern mehrere Kreuze an verunglückte Taucher.

Laut Polizei unternahm der am Montag verunglückte 38-jährige Deutsche aus Gelsenkirchen seinen letzten Tauchgang alleine.
Ganz Österreich
Oberösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News