Oberösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Tauchunfall (Bild: APA)
CHRONIK
Zwei Verletzte bei Tauchunfall am Attersee
Zwei Verletzte hat ein Tauchunfall bei Steinbach am Attersee am Samstag gefordert. Ein Tauchlehrer und seine Schülerin mussten einen Notaufstieg aus rund 27 Meter Tiefe durchführen.
Die 22-jährige Frau aus Edt bei Lambach (Bezirk Wels-Land) hatte kurz vor Mittag einen Tauchgang mit ihrem 28-jährigen Lehrer in der Ortschaft Seefeld bei Steinbach am Attersee unternommen.

In einer Tiefe von rund 27 Metern gerieten die beiden aus noch ungeklärter Ursache in Schwierigkeiten und führten sofort einen Notaufstieg durch.
In Dekompressionskammer geflogen
Die beiden Sportler konnten sich noch selbst ans Ufer retten, so die Polizei. Der Tauchlehrer aus Wels und seine Schülerin wurden mit dem Notarzthubschrauber in die Dekompressionskammer nach Traunstein in Bayern geflogen.
Noch selbst ans Ufer gerettet
Im heurigen Jahr ist dieser Zwischenfall bereits der fünfte schwere Tauchunfall am Attersee. Drei Menschen kamen dabei ums Leben, vier wurden verletzt.
Ganz Österreich
Oberösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News